Wissen teilen - Lebensbedingungen verbessern!

Als Tierhalter übernehmen wir Verantwortung – egal, ob es sich um Pferd, Hund, Katze oder Kaninchen handelt. Wir sind es den Vierbeinern schuldig, dass wir uns über alle ihre arteigenen Ansprüche wirklich kundig machen. Dabei will die Akademie für Tierhaltung Sie unterstützen.

Die Akademie für Tierhaltung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tierhalter und -betreuer zu schulen und das Wissen zu vermitteln, das sie für eine artgerechte Haltung ihrer Schützlinge brauchen. In der Akademie lernen Menschen, die Tiere halten, züchten, eine Tierpension betreiben oder in einem Tierheim oder Tierschutzverein arbeiten, klare und wissenschaftlich fundierte Lehrmeinungen kennen. Sie erhalten praktisches und nützliches Wissen zu den Themen Gesundheit, Verhalten, Erziehung, Ausbildung, Zucht, Fütterung, Haltung und Recht.

Ziel ist, die Lebensfreude von Mensch und Tier zu erhöhen, das gegenseitige Vertrauen zu stärken, Sicherheit für alle Beteiligten und ein entspanntes und möglichst langes und gesundes Miteinander. Die Optimierung der Haltungsbedingungen für Tiere ist uns eine Herzensangelegenheit.

Doch nicht nur durch Aufklärung und Wissensvermittlung sollen die Lebensbedingungen der Tiere verbessert werden. Die Akademie für Tierhaltung wird sich stark machen für die Rechte der Tiere, wird manche Auslegung des Tierschutzgesetzes kritisch hinterfragen und vielfältige Projekte anschieben.

Die Dozenten sind Experten auf ihrem Spezialgebiet und besitzen Erfahrung sowohl in der Praxis als auch in der theoretischen Vermittlung der Zusammenhänge.

Susanne PilzDie Leiterin Susanne Ronneberg verfügt über langjährige Erfahrung in der Organisation von qualifizierenden Lehrgängen und Prüfungen im Tierbereich. Der Wunsch, die Haltungsbedingungen von Tieren zu verbessern, hat von Anfang an ihren Berufsweg bestimmt.


Akademie für Tierhaltung

Tel. 02246 9259310

info @ akademie-tierhaltung.de